Home » Fonds

Die richtige Anlagestrategie: Fonds miteinander vergleichen

10 Juni 2013 33 views Keine Kommentare

fondsvergleich(Berlin, 10.06.2013) Die Auswahl an Investmentfonds und macht es daher vor allem für Laien schwierig, das beste Produkt auszuwählen. Auf dem deutschen Markt liegt die Anzahl der Fonds bei mittlerweile über 1.000. Viele Anleger orientieren sich bei der Suche lediglich an einem einfachen Kriterium – der bisherigen Wertentwicklung – und erhöhen damit unbewusst ihr Risiko.

Die meisten der Fonds, die sich aktuell durch einen besonders hohen Kursanstieg auszeichnen, werden in einem kurzen Zeitraum von ein oder zwei Jahren nur noch auf den unteren Plätzen des Ranking auftauchen. Diese Prognose lässt sich bereits durch eine Vielzahl an Analysen bestätigen.

Als Grund für einen zu künftigen Kursabfall lässt sich das spezifische Risiko aufführen, dass der Fonds eingegangen ist und dafür mit einer hohen Rendite belohnt wurde. Dieses Risiko birgt allerdings auch gleichermaßen die Gefahr von Verlusten, die bei Änderungen auf dem Markt immer wahrscheinlicher werden. Außerdem liegt es am Fondsmanagement, die erhöhte Aufmerksamkeit aufgrund des guten Rankings und den zusätzlichen Kapitalfluss richtig zu nutzen. Dies gelingt nicht immer.

Die wichtigsten Kennzahlen für Fonds

Kapitalanleger sollten daher nicht nur die Wertentwicklung eines Fonds berücksichtigen, sondern sich auch über die eingegangenen Risiken informieren. Zudem ist es empfehlenswert, aussagekräftige Kennzahlen zu analysieren. Die Volatilität gibt Auskunft darüber, wie hoch die Kursschwankungen ausfallen. Je nach Art des Fonds kann diese Kennzahl jedoch unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Weniger risikoreich sind Fonds mit einer niedrigen Volatilität. Ein weiteres wichtiges Kriterium eines Fonds sind die Kosten, da sich diese auf das Risikomaß auswirken können, das der Fondsmanager zur Erzielung von Wertzuwächsen eingehen muss.

Bildquelle © sergey_p – Fotolia.com

Be Sociable, Share!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*