Home » Fonds

Fonds

Geschlossene Fonds günstig zeichnenFonds stellen eine attraktive und sehr vielfältig gestaltbare Form der Kapitalanlage dar. Die hohen Umsätze mit Fonds der verschiedenen Arten und Risikoklassen in Deutschland verdeutlichen die große Beliebtheit. Durch die Möglichkeit, aus über 10.000 verschiedenen Fonds auszuwählen, findet so gut wie jeder Anlegertyp geeignete Anlageziele. In den Medien meist als Rang- oder „Hitlisten“ präsentiert, sind Fonds Gesprächsstoff nicht nur unter Experten, sondern auch bei vielen „Kapitalanlage-Neulingen“. Gerade der Laie sollte sich jedoch vor der Anlage in Investmentfonds möglichst breit informieren, damit er Risiken einschätzen, sowie Vor- und Nachteile der Fondsanlage gegeneinander abwiegen kann.

Generelles zu Fonds

Fonds sind prinzipiell als eine Zusammenstellung von Anlageprodukten (wie z. B. Wertpapiere, Rohstoffe, Immobilien usw.) zu verstehen. Je nach Fondsart und Investmentansatz werden diese Vermögenswerte durch ein Fondsmanagement betreut, erworben, verkauft und bewertet. Zu diesem Zweck sammelt die Fondsgesellschaft Gelder von vielen Anlegern ein, mit welchem diese Transaktionen durchgeführt. Bei offenen Fonds (die große Mehrzahl der in Deutschland verfügbaren Fonds) stellen diese eingesammelten Gelder ein Sondervermögen dar, welches nicht in die Vermögensstruktur der Fondsgesellschaft einfließt. Bei geschlossenen Fonds ist das eingesammelte Kapital der Fondsanteilserwerber mehr als Beteiligung zu verstehen, hier gelten grundsätzlich andere Bedingungen als beim Kauf von offenen Fonds. Jeder Fonds möchte eine möglichst hohe Rendite erzielen – die Risikostrukturen und Investitionsobjekte differieren jedoch erheblich. Die jeweiligen Anlagestrategien werden von der Fondsgesellschaft in einem Fondsprospekt veröffentlich, worin sich jeder Anleger vorab ausführlich informieren kann, in was genau der Fonds investiert und welche Strategie dahinter steckt.

Unterscheidungsmerkmale von Fonds

Fonds lassen sich nach vielen verschiedenen Kriterien unterteilen, ein Hauptunterscheidungskriterium (wie eben bereits kurz erwähnt) ist die Einteilung in offene und geschlossene Fonds – doch es gibt noch zahlreiche, weitere Unterscheidungsmöglichkeiten, z. B. nach dem Investitionsobjekt (wie Aktienfonds oder Immobilienfonds), nach Investitionsthemen (wie Erneuerbare Energien oder Rohstoffe), nach regionalen Anlagegebieten (wie europäischer Fonds oder weltweiter Fonds), nach Art der Ausschüttung (thesaurierender oder ausschüttender Fonds) etc. Auch gibt es Fonds, die beim Kauf einen Ausgabeaufschlag auf den Anteilskauf erheben, andere wiederum können ohne diesen Aufschlag erworben werden.

Für wen sind Fonds geeignet?

Fonds sind aufgrund der beschriebenen, vielseitigen Anlagemöglichkeiten für nahezu jeden Anlegertyp geeignet – vorausgesetzt, dieser hat sich vorab eingehend über Anlagestrategien, Risikoklassifizierung, Anlagehorizont und Anlageverteilung informiert. Bei einer möglichst breiten Verteilung über verschiedene Fonds und Anlageklassen minimiert sich auch das Anlagerisiko. Ein Totalverlust ist insbesondere bei offenen Fonds so gut wie ausgeschlossen, doch sind Verluste durchaus möglich – es ist deshalb immer empfehlenswert, eine möglichst ausgewogene Verteilung über verschiedene Anlageklassen und Investitionshorizonte hinaus vorzunehmen.

Welche hauptsächlichen Vor- bzw. Nachteile gibt es?

Die Kapitalanlage in offenen Fonds ist vergleichsweise einfach: Nach dem Anteilserwerb muss sich der Anleger um nichts mehr kümmern, da ein professionelles Fondsmanagement die entsprechenden An- und Verkäufe des jeweiligen Underlyings durchführt. Er kann – meist tagesaktuell – die Wertentwicklung „seines“ Fonds verfolgen und kann auch die einzelnen Fondspositionen einsehen. Die Fonds unterscheiden sich jedoch auch in Kostenstruktur und Risikoklasse: Manche Fonds sind durch hohe Managementgebühren und riskante Optionsstrategien gekennzeichnet – es ist deshalb erforderlich, dass der Anleger sich vorab genau und umfassend informiert. Geschlossene Fonds stellen eine unternehmerische Beteiligung dar – mit entsprechenden Risiken und Renditechancen. Eine tagesaktuelle Information ist hier in der Regel nicht möglich.

» Über 9.000 Investmentfonds und mehr als 100 geschlossene Beteiligungen ohne Ausgabeaufschlag

Be Sociable, Share!