Home » Fonds

Immobilienfonds und Steuer

3 Dezember 2012 22 views Keine Kommentare

Andreas Schrobback Berlin(Andreas Schrobback Berlin, 03.12.2012) Die Besteuerung von Immobilienfonds ist grundsätzlich abhängig von der Art des Fonds (also z. B. geschlossener oder offener Immobilienfonds) und natürlich von der individuellen Situation des Steuerpflichtigen. Immobilienfonds investieren in Immobilien, welche in der Regel langfristige Erträge aus Mieteinnahmen generieren sollen – einige Fonds möchten darüber hinaus Veräußerungsgewinne durch An- und Verkauf von Immobilien erzielen. Abhängig von der Art der Investition werden so deutlich unterschiedliche Besteuerungen erreicht. Bei offenen Immobilienfonds handelt es sich um die sehr weit verbreiteten, klassischen Anlagemöglichkeiten mit breiter Streuung und Erträgen durch Mieteinnahmen bzw. Veräußerungen.

Der Fonds partizipiert dabei von Kurssteigerungen, welche bei einem Verkauf durch den Anleger gemäß den Bestimmungen der Abgeltungssteuer zu versteuern sind. Für die Ausschüttungen offener Immobilienfonds greift der Freibetrag von 801 € – d.h. nur, wenn dieser ausgenutzt ist, sind die Ausschüttungen zu versteuern. Anders verhält es sich bei geschlossenen Immobilienfonds: Hier tritt der Anteilserwerber als unternehmerisch Beteiligter an einem oder wenigen, bestimmten Immobilienprojekten auf. Somit werden bei einer Vermietung auch entsprechende Erträge aus Vermietung und Verpachtung erzielt, welche mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuert werden müssen. Bei der Veräußerung von Immobilien gilt die gesetzliche Spekulationsfrist von 10 Jahren.

Wird die Immobilie nach dieser Haltedauer veräußert, sind die dabei erzielten Gewinne steuerfrei. Wird die Immobilie vorher veräußert, müssen erzielte Gewinne entsprechend versteuert werden. Bei allen Betrachtungen dieser Art ist für die definitive Steuerlast auch entscheidend, in welcher Einkommens- und Vermögenslage sich der Fondsinvestor befindet – es ist deshalb dringend anzuraten, dass vor einem größeren Engagement ein Steuerberater konsultiert wird, wenn Fragen hinsichtlich der Besteuerung existieren. Nur er kann anhand der persönlichen Situation exakte Angaben zur voraussichtlichen Steuerbelastung machen.

Be Sociable, Share!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*