Home » Immobilien

Transaktionsvolumen in 2012 betrug 36 Milliarden Euro – Andreas Schrobback zum Immobilieninvestment

19 März 2013 41 views Keine Kommentare
Andreas Schrobback

Andreas Schrobback

(Berlin, 19.03.2013) Besonders viele Wohnimmobilien haben im vergangenen Jahr den Besitzer gewechselt. Mehrere Faktoren, darunter die Angst vor einer Inflation und die noch nicht absehbaren Folgen der Eurokrise, haben Anleger verstärkt ihr Kapital in Häuser und Wohnungen anlegen lassen.

Auch für das Jahr 2013 kann davon ausgegangen werden, dass die Immobilien der Wohnungsmärkte nach wie vor zu der bevorzugten Anlageform gehören werden. Dennoch sind die Preise laut Experten nach wie vor angemessen und auch günstige Immobilien lassen sich noch an einigen Standorten aufspüren.

Die Unsicherheit zur wirtschaftlichen Situation im Euroraum hat vermehrt Anleger dazu veranlasst, die Immobilie als werthaltigen Sachwert neu zu entdecken. Begünstigend kommt hinzu, dass sich die Kreditzinsen auf dem Niedrigstand befinden und die Investition günstiger als zuvor machen. Im vergangenen Jahr wurden Wohnimmobilien für insgesamt 36 Milliarden Euro gehandelt, was dem höchsten Betrag seit 2007 entspricht. Während bislang vor allem das Segment der Büro- und Gewerbeimmobilien das Transaktionsvolumen bestimmte, sind es mittlerweile Häuser und Eigentumswohnungen, die besonders nachgefragt werden.

Wohnimmobilien in Deutschland sind beliebt

Die hohe Nachfrage nach werthaltigen Objekten wird auch in naher Zukunft nicht abreißen. Unter den Käufer finden sich auffällig viele Investoren aus dem Ausland, die den deutschen Immobilienmarkt wegen der niedrigen Kaufpreise schätzen. Während die Immobilien in Paris, Mailand oder auch London kaum mehr bezahlbar sind, können Anleger in den deutschen Metropolen noch Schnäppchen machen. Dadurch wird das Angebot in den Städten immer knapper, sodass Interessenten mitunter auf Städte mittlerer Größe ausweichen und auch vor renovierungsbedürftigen Objekten nicht zurückschrecken. Von einer Überhitzung der Märkte gehen die Marktexperten jedoch derzeit nicht aus. Privatanleger ohne spezifisches Immobilienwissen sollten sich bei der Auswahl und beim Kauf einer Immobilie beraten lassen. Gerade aufgrund der angespannten Marktsituation ist es besser, Objekte miteinander zu vergleichen und die Chancen als Kapitalanlage kompetent beurteilen zu lassen.

Bild © dedi – Fotolia.com

Be Sociable, Share!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*